Keep rollin‘– Maki-Sushi selber rollen

Hoso Maki
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Japanisch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Rolle
Zutaten
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Japanisch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Rolle
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Sushirollmatte auf die Arbeitsfläche legen. 1 bzw. ½ Noriblatt mit der glatten Seite nach unten längs auf das untere Ende der Sushimatte legen. Pot Secret: Für die inside-out Rollen empfiehlt es sich die Sushimatte vorher in Frischhaltefolie einzuwickeln.
  2. Die Hände mit Essigwasser befeuchten. Reis auf dem Noriblatt verteilen, dabei an der oberen Seite einen ca. zwei Zentimeter breiten Streifen frei lassen.
  3. Auf dem unteren Drittel der Reisfläche die jeweilige Füllung verteilen. Für Hoso-Maki z.B.: ½ TL Wasabipaste zu einem dünnen Streifen längs verstreichen. 125 g sehr frischen Fisch längs in einer Linie auf dem Wasabistreifen anordnen. Ca. 10 Schnittlauchhalme danebenlegen.
  4. Die Sushimatte am unteren Ende anheben und damit Reis und Füllung einrollen. Darauf achten, dass die Füllung in der Mitte der Rolle bleibt. Um die Sushirolle rund zu formen, einen Teil der Matte darüberlegen und die Rolle mit den Händen behutsam aber dennoch fest zusammendrücken.
  5. Mit der Naht nach unten auf ein Brett legen und mit einem sehr scharfen, mit Essigwasser angefeuchteten Messer in Stücke schneiden. Aus einer Sushirolle erhältst du ca. 8 Stücke.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.