Ich liebe Wochenmärkte

Und gerade jetzt, wenn im Herbst die Erntezeit beginnt, kann man aus den Vollen schöpfen. Jeder Marktstand voll gepackter und bunter als der andere. Geselliges Markttreiben, überall tummeln sich die Leute auf dem Marktplatz und in den Cafés drum herum.

Ich kann mich gar nicht entscheiden, was ich alles mit in die heimische Küche nehmen soll. Frische Pilze, Kürbisse, Äpfel & Birnen…Obst und Gemüse in allen erdenklichen Formen & Farben, Kräuter, Eier, Käse.

Pilzrisotto mit Kerbel & Salbei, Gemüsequich mit Bergblütenkäse, Apfeltarte mit karamellisierten Nüssen & Rosmarin. Bei all den schönen Sachen fällt mir zu allem was ich sehe etwas ein und dabei läuft mir das Wasser im Mund zusammen.

Nachdem ich herrlichen Hokkaido-Kürbis gefunden habe, an einem Gemüsestand, der sich von der Last der ganzen Kürbisse und des anderen Gemüses geradezu verbiegt, genehmige ich mir einen wunderbar duftenden Kaffee an einem kleinen Kaffeestand einer Kaffeerösterei und lasse die Eindrücke, Geräusche & Düfte einfach auf mich wirken. Anschließend packe ich noch ein frisches Brot in meinen Einkaufsbeutel. Dann verschwindet auch noch frischer Ricotta, eine Papiertüte mit Pfifferlingen, ein paar Kartoffeln & Birnen und lange grüne Bohnen in meinem Beutel. Nach dieser erfolgreichen Einkaufstour am frühen Morgen setze ich mich voll gepackt mit schönen Sachen ins Café und trinke eine heiße Tasse Tee, bevor ich den Heimweg antrete.

Mein kleines pot Secret für euch, wenn ihr mal wieder in der Küche steht und nicht wisst, was es geben soll:

Macht wie ich mal zwischendurch eine kleine Shoppingtour über einen Wochenmarkt bei euch und lasst euch von den tollen Lebensmitteln inspirieren. Ein kleines Schwätzchen mit den Standbetreibern ist wunderbar für neue Ideen für die eigene Küche.

Ravioli mit Kürbis-Ricottafüllung

Zutaten für 4 Personen

Nudelteig

300g Mehl (Pastamehl), 3 Eier, 1/2 TL Salz, 2 EL Öl, 1 EL Wasser

Füllung

500g Hokkaido-Kürbis, 2 Schalotten, 250g Ricotta, 250 ml Brühe, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, 1 EL Thymian, 1 EL Zitronenthymian, 1 EL Petersilie, 2 EL Limettensaft

Zubereitung:

1.


Für den Nudelteig alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und erst mit den Knethacken des Handrührgerätes oder der Küchenmaschine verrühren, dann mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten und zu einer Kugel formen. Diese in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen

2.


Hokkaidokürbis waschen und Kerne mit einem Löffel entfernen. Anschließend Kürbis grob würfeln.

3.


Schalotten fein würfeln und in etwas Öl anschwitzen. Dann die Kürbiswürfel mit dazu geben und kurz andünsten. 250 ml Brühe zugießen und aufkochen lassen. Zugedeckt bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 15 min köcheln lassen.

4.


Wenn der Kürbis gar ist diesen in ein Sieb abgießen und den Sud auffangen. Kürbiswürfel in eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Anschließend mit einem Stampfer zerstampfen bis nur noch kleine Stückchen über sind.

5.


Thymian & Petersilie fein hacken und zusammen mit dem Ricotta zum zerstampften Kürbis geben und vermengen bis eine homogene Masse entstanden ist. (Ggf, etwas Paniermehl für die Bindung unterrühren) Mit Salz, Pfeffer, und etwas Limettensaft abschmecken.

6.


Den Sud mit etwas Milch aufgießen und mit dem Pürierstab durch mixen, anschließend aufkochen und mit etwas kalter Butter abbinden.

7.


Den Nudelteig aus dem Kühlschrank holen und in Bahnen dünn ausrollen.

Jeweils ca. einen TL der Kürbis-Ricotta Masse in 5 cm Abständen auf den Nudelbahnen verteilen. Teigränder & Zwischenräume mit etwas Wasser bestreichen. Anschließend den Nudelteig über die Kürbis-Ricotta Masse falten und die Neigenden um die Füllung herum festdrücken & mit einem Teigrädchen oder Messer die Ravioli ausschneiden.

8.


Ravioli portionsweise in reichlich kochendes Salzwasser geben und ca. 3 Minuten gar ziehen.

9.


Die Ravioli auf einem Teller anrichten und mit der Sauce beträufeln. Zum Schluss noch etwas Parmesan darüber reiben.

Unsere pot secrets für euch:

Falls ihr daheim einen Spritzbeutel oder Einwegspritzbeutel mit einer großen Tülle haben solltet, füllt die Kürbis-Ricotta Masse in einen solchen und spritzt die Masse mit dem Spritzbeutel auf den Nudelteig. Geht viel einfacher  & schneller als die Füllung mit Teelöffeln auf dem Teig zu verteilen!

Wie schon die Kanzlerin sagte: Stampft den Kürbis mit einem Stampfer in die Kürbis-Ricotta Masse. So habt ihr eine Schöne Struktur und unterschiedliche Texturen in der Füllung

Aber psst..POT SECRET!

2 Kommentare

  1. In der Tat auf den Wochenmärkten geht es gesellig zu, das ist im Post sehr schön beschrieben . Und es gibt immer wieder ein paar Händler, die sich trauen was Neues zu präsentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.