Eclairs mit Vanillecreme


Eclairs mit Vanillecreme
Das richtige Gebäck um deine Freunde zu begeistern!
Menüart Dessert
Küchenstil Backen
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 20 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Für den Brandteig
Für die Vanillecreme
Glasur
Menüart Dessert
Küchenstil Backen
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 20 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Für den Brandteig
Für die Vanillecreme
Glasur
Anleitungen
  1. Für den Brandteig Wasser, Salz, und Butter im kleinen Topf aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und das Mehl auf einmal dazuschütten. Das Mehl mit dem Kochlöffel gut unterrühren, den Topf wieder auf den Herd stellen und den Teig abbrennen - dazu kräftig rühren, bis sich der Teigkloß vom Boden löst und sich auf dem Topfboden ein weißlicher Belag gebildet hat.
  2. Den Teig in einer Schüssel kurz abkühlen lassen. Dann nach und nach die Eier mit dem Handrührer unterkneten, sodass sie sich gut mit dem Teig verbinden. Alles zum geschmeidigen, glatten Teig verrühren. Abkühlen lassen, dann das Backpulver unterrühren.
  3. Den Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Teig in den Spritzbeutel füllen und in 15-20 Streifen (ca. 8 cm lang) auf das mit Backpapier belegte Backblech spritzen. Im Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen, herausnehmen und abkühlen lassen.
  4. Für die Glasur Puderzucker und Zitronensaft zum dickflüssigen Guss rühren (nach Belieben einfärben) und auf die Eclairs verteilen. Wer möchte kann die Eclairs jetzt noch mit Zucker Perlen o.ä. dekorieren.
  5. Für die Vanillecreme die Milch aufkochen lassen. Eigelbe, Zucker und Vanillemark cremig schlagen, dabei das Mehl untermischen. Die heiße Milch langsam in die Eigelbcreme rühren, alles zurück in den Topf gießen und auf kleiner Flamme so lange rühren, bis die Creme andickt (nicht kochen!). Unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen.
  6. Den gut abgetropften Quark unter die Creme rühren. Sahne steif schlagen und unterziehen. Die Creme in einen Spritzbeutel mit dünnem Aufsatz füllen und an einer Stellen in die Eclairs rein spritzen
Rezept Hinweise

Tipps: Die Eier immer nacheinander und einzeln (ganz wichtig!) unter den Teig rühren. Würde man alle Eier gleichzeitig hineinschlagen, würden sie vom Teig nicht aufgenommen werden. Brandteig geht beim Backen um etwa das Doppelte auf, deshalb auf dem Backblech genügend Platz zwischen den einzelnen Teigstücken lassen. Achtung: Während des Backvorgangs die Ofentür nicht öffnen, denn wenn die Kruste noch nicht fest ist, fällt das Gebäck in sich zusammen.

Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.