Gnocci mit Gorgonzolasauce & gebratenen Birnen

Gnocci mit Gorgonzolasauce & gebratenen Birnen
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Italienisch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Italienisch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Anleitungen
Zubereitung Gnocci
  1. Festkochende Kartoffeln gar kochen. Gekochte Kartoffeln pellen und durch eine Presse drücken (alternativ mit einem Stampfer grob stampfen)
  2. Mehl abwiegen. Masse salzen, pfeffern und Muskat frisch dazu reiben. Alles unterheben und mit dem Stampfer weiter fein stampfen.
  3. Eigelb hinzufügen und vermengen. Nach und nach Mehl einarbeiten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche geschmeidig kneten. In 3 Portionen teilen und jeweils in Rollen formen. Danach mundgerechte Stücke abschneiden und zum Schluss über eine Gabel rollen
Zubereitung Sauce
  1. Als erstes werden die Zwiebeln und der Knoblauch geschält und ganz fein gewürfelt. Die Petersilie wird gewaschen und fein gehackt. In einem Topf lässt man die Butter zerlaufen und gibt die Zwiebeln und den Knoblauch dazu. Während die Zwiebeln und der Knoblauch andünsten, schneidet man die Gorgonzola in kleine Würfel.
  2. Nun wird die Hitze ganz klein gestellt und die Sahne kommt in den Topf. Unter ständigem Rühren wird der Gorgonzola dazugegeben. Nach ca. 5-10 Minuten ist der Käse komplett geschmolzen und die Sauce ist dickflüssig geworden.
  3. Die Gorgonzola-Sauce wird mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt. Die Nudeln werden nun gemeinsam mit der Gorgonzola-Sauce in tiefen Tellern angerichtet und mit der Petersilie garniert.
  4. Die Birnen mit einem Ausstechen Kugeln ausstechen und diese in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten
  5. Gleichzeitig werden für die Gnocci ca. 4 l Wasser in einem großen Topf aufgesetzt. In das Wasser kommen ca. 1 El Salz. Wenn das Wasser kocht, werden die Gnocci dazugegeben, wenn Sie oben schwimmen (ca. 2-3 Minuten) können Sie mit einem Sieb herausgenommen werden und mit Sauce & Birnen serviert werden
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.