Pulpo Pasta

Sommermenü 19 – Primi

Breite Bandnudeln mit Rucola, gegrilltes Gemüse, Pulpo, pochiertes Ei und Petersilienöl


Pulpo Pasta
Menüart Vorspeise
Küchenstil Italienisch
Kochzeit 45 Minuten
Wartezeit 24 Stunden
Portionen
Personen
Menüart Vorspeise
Küchenstil Italienisch
Kochzeit 45 Minuten
Wartezeit 24 Stunden
Portionen
Personen
Anleitungen
Am Tag zuvor
  1. Den Oktopus in einem großen Topf in kochendem Wasser (ohne Salz!) für 2 Minuten blanchieren. Anschließend auf ein Brett legen. Das Wasser weggießen. Den Topf bei mittlerer Hitze wieder auf den Herd stellen. Olivenöl erhitzen und den Oktopus darin 5 Minuten anbraten. Inzwischen Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. 1 Chilischote in Ringe schneiden und die Tomaten halbieren. Tomaten, Knoblauch und Chili in den Topf geben. Fenchelsamen und Petersilie dazugeben und den Weißwein angießen. Den Oktopus zugedeckt für etwa 20 bis 30 Minuten sanft schmoren lassen, bis er weich ist.
  2. Eine doppelte Lage Frischhaltefolie auf der Arbeitsfläche ausbreiten, dass man ein 50 Zentimeter großes Quadrat enthält. Den Oktopus mit einer Küchenzange aus dem Topf heben, abtropfen lassen und in die Mitte der Folie legen. Die Folie über den Oktopus schlagen und so fest wie möglich aufrollen. Dabei die Luft sorgfältig herausdrücken. Die Enden zudrehen und dabei den Oktopus nach innen schieben, sodass er mittig in dem Folienschlauch liegt und eine kompakte Wurst entsteht. Die Enden verknoten und in eine weitere Lage Frischhaltefolie wickeln oder in einen Vakuumbeutel legen und die Luft herauspumpen und fest verschließen. Den Oktopus so mindestens 24 Stunden kalt stellen.
Vor dem Servieren
  1. Gemüse und Salat waschen. Zucchini in 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Die Scheiben mit Olivenöl und Salz würzen. Anschließend die Scheiben auf dem Grill garen (etwa 2 Minuten von beiden Seiten). Das Kerngehäuse der Paprika herausschneiden und die Paprika in Ecken schneiden und ebenfalls mit Öl und Salz würzen und grillen.
  2. Für das pochierte Ei Wasser und einen Schuss Essig in einem kleinen Topf zum Kochen bringen anschließend die Temperatur herunter drehen und nur noch leicht simmern lassen. Jeweils ein Ei in eine kleine Schüssel schlagen. Dabei darauf achten, dass das Eigelb nicht beschädigt wird. Das Wasser im Topf mit einem Kochlöffel umrühren, bis sich ein kleiner Strudel bildet. Dann das Ei aus der Schüssel vorsichtig in die Mitte des Strudels, in das Wasser gleiten lassen, indem das Schüsselchen langsam zur Wasseroberfläche geführt wird. Für ein weiches Ei nach ca. 2 Min. herausnehmen und nach 4 Min. für ein hartes Ei. Die pochierten Eier in einer Schüssel mit warmen Wasser bereitstellen.
  3. Die Nudeln nach Packungsangaben bissfest in reichlich Salzwasser garen. Und als Nest auf den Tellern anrichten.
  4. Dünne Scheiben vom Oktopus herunterschneiden mit Nussbutter anmachen und mit zitronig angemachten Rucolasalat, dem gegrillten Gemüse und einem pochierten Ei auf das Nest aus den Bandnudeln setzen.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere