Überblick über dein Herbstmenü

So brennt dir garantiert nichts an – wörtlich und im übertragenen Sinne 

So gut schmeckt der Herbst! Wir haben für dich die besten Rezepte aus der Herbstküche, denn nicht nur die Natur bietet jetzt ein farbenfrohes Schauspiel, auch kulinarisch hat der Herbst so einiges zu bieten. Herbststimmung macht Appetit auf Kürbis und Co. Die perfekte Zeit also, deine Lieben zu einem leckeren Herbstmenü einzuladen. 

Hier verraten wir dir Tipps, Tricks und die besten Rezepte für ein gelungenes Herbstmenü – ob leckere Weine, saisonale Highlights oder süße Dessertfreuden. Mit diesen Gerichten kannst du deine Gäste einen Abend lang so richtig verwöhnen. 

Begrüßungsdrink & Gruß aus der Küche 

Heiße deine Freunde mit einem erfrischenden Getränk zum Herbstmenü willkommen. Ein schöner Rosé Sekt. Fruchtig, perlend macht er Laune auf mehr und passt perfekt zu unserem kleinen Gruß aus der Küche mit Pflaume und Ziegenfrischkäse. 

Saisonaler Starter 

Herbstzeit ist natürlich auch Kastanienzeit. Jeder kennt die kleinen Kastanienfiguren, die man als Kind im Herbst gebastelt hat. Starte dein Menü doch am besten gleich mit der saisonalen Köstlichkeit. Darüber hinaus bieten die edlen Esskastanien als Suppe einen tollen Einstieg. Spicke deinen Speiseplan für das Herbstmenü mit diesem Klassiker. Unsere Empfehlung: eine klassische Maronencremesuppe verfeinert mit Rote-Bete-Chips. Deko-Idee für den Suppenteller: Richte die Suppe mit einem Parmesanchip an. Sieht toll aus und schmeckt super zur Suppe und zum Wein. 

Herzhafte Hauptgerichte 

Der Star im Herbstmenü ist ein saftiges Entenbrustfilet, glasiert mit einem Ahornsirup-Jus. Vegetarische Alternative und zudem eine leckere herbstliche Beilage zur Ente: Waldpilz-Ravioli mit Birne und Ahornsirup. 

Süßer Nachtisch für den Herbst 

Serviere den süßen Herbst in einer knusprigen Hippe, die ein bisschen einem Laubblatt ähnelt. Darin eine cremige Ahornsirup-Mousse mit Waldbeeren und Mandel-Crunch. Das ist der Herbst von seiner süßesten Seite. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.