Und jetzt CHEEEESE!

Der perfekte Snack für großartige Abende mit Freunden 

Warum der Ausdruck „Alles Käse“ für etwas eher Negatives steht ist mir absolut ein Rätsel. Käse ist doch fantastisch und es gibt einfach so viele Sorten, da ist für jeden der Richtige dabei. Daher liebe ich auch eine Käseplatte mit den tollsten Käsesorten für amüsante Abende mit Freunden. Den machen wir uns heute, denn wir haben zum Spieleabend eingeladen. Wir freuen uns auf einen tollen Abend mit unseren Freunden und mit leckerem Fingerfood und Käse. Ich lade unheimlich gerne Freunde ein und bekoche sie oder bereite uns allen mit Kleinigkeiten einen unvergesslichen Abend. Besonders Spieleabende sind fantastische Gelegenheiten etwas mit Leuten zu unternehmen, die man gerne um sich hat. Aber selbstverständlich darf auch bei einem spaßigen Abend mit Gesellschaftsspielen der kulinarische Aspekt nicht vollkommen vernachlässigt werden.

Und jetzt CHEEEESE

Dafür eignet sich doch eine Käsevariation mit allerlei Kleinigkeiten und dazu das ein oder andere Gläschen Wein ausgezeichnet. Eine grandiose Ergänzung zu jedem Essen oder so als Snack für zwischendurch. Das schmeichelt jedem Gaumen und mehr braucht man nicht für ein fulminantes Miteinander. Würzig, mild, cremig, zart. Ein toller Abend beginnt mit einer genialen Käseauswahl. Das wussten auch schon Lilly und Marshal von How I met your mother, und in Kombination mit einem lustigen Spieleabend kann die Party losgehen. 

Wir verraten euch unsere liebsten Käsevariationen und lüften ein paar unserer Pot Secrets zur passenden Weinauswahl zum Käse

Dabei aber nicht den Spaß vergessen. Genießt Käse & Wein, macht euch nicht zu viele Gedanken über die perfekte Kombination, denn jedem schmeckt etwas anderes am besten. Geschmäcker sind unterschiedlich und Genuss ist subjektiv. Habt einen schönen Abend, den machen wir uns jetzt nämlich auch. Selbstverständlich mit Käse und Wein, denn mir läuft jetzt schon wieder das Wasser im Mund zusammen. 

TIPP der Küchenjungs: 

Käseplatte perfekt anrichten  

Diese Grundlagen kannst du beim Anrichten deiner nächsten Käseplatte beachten, um den Käsegenuss zu perfektionieren: 

  • fünf bis neun Sorten Käse bzw. Geschmacksrichtungen 
  • ca. 80 g Käse pro Person, wenn die Käseplatte ein Menü abschließt 
  • ca. 170 g Käse pro Person, wenn sie ein eigenständiges Gericht darstellt 
  • Käse eine halbe Stunde vor Genuss aus dem Kühlschrank holen, damit er sein volles Aroma entfalten kann – ausgenommen Frischkäse, den du am besten frisch gekühlt servierst. 
  • Für deine Käseplatte ist die Käse-Uhr eine gute Leitlinie. Die Käsesorten werden von mild nach würzig angeordnet. Die Reihenfolge, in der der Käse auch genossen wird. 

Dekorative Beilagen  

Zur Dekoration deiner Käseplatte eignen sich natürlich Trauben am Strunk die du wunderbar in kleinen Grüppchen auf der Platte anrichten kann. Geschälte Walnüsse, getrocknete Feigen, Birnenschnitze oder Radieschen ergänzen als Beilagen die Käseplatte perfekt und runden den Genuss ab. Genau wie Honig, Feigensenf und leckere Cremes. 

Die Dekoration deiner Käseplatte kann aber auch einem Thema folgen und beispielsweise mediterran (mit Oliven und frischen Feigen) oder herbstlich (mit Trauben, Pflaumen, Nüssen) ausgerichtet sein. 

Der passende Wein 

Käse und Wein gelten dank ihrer jahrhundertealten Tradition und ihrer unglaublichen Vielfalt als Kulturgüter. Kein Wunder, dass Käse und Wein für Feinschmecker ein unerschöpfliches Thema sind. Zumal sich die jeweiligen Geschmacksnuancen perfekt zu einem tollen Erlebnis verbinden können – wenn die Beziehung zwischen Käse und Wein stimmt. Unsere Weinempfehlungen können dir dabei helfen, immer den richtigen Partner zu deinem Lieblingskäse zu finden. Ob mild oder würzig, herzhaft oder cremig – hier bleibt keiner alleine. 

Herkunft 

Käse und Wein aus derselben Region passen aufgrund derselben klimatischen und geografischen Gegebenheiten in der Regel gut zusammen. 

Aroma 

Käse und Wein sollten etwa gleich stark sein. Je gereifter und kräftiger der Käse ist, desto gehaltvollere und vollmundigere Weine empfehlen sich. Bei Käsesorten mit feinem Aroma sollte auch der Wein dezent und filigran sein. 

Geschmack 

Säuerliche, salzige oder sehr geschmacksintensive Sorten benötigen einen eher lieblichen Wein als Gegengewicht, beispielsweise edelsüße Weine wie Trockenbeerenauslesen oder Eisweine. 

Säure 

Säurebetonte Weine eignen sich weniger zu Käse, da sie den Käse bitter schmecken lassen. Eine Ausnahme sind cremige Käsesorten – hier gilt: Je cremiger der Käse, desto mehr Säure darf der Wein haben. 

Konsistenz 

Je härter der Käse ist, desto mehr Gerbstoff („Tannin“) darf der Wein aufweisen. 

TIPP der Küchenjungs:

Bei deiner Käseplatte, zu der du Wein anbietest, sollte sich der Wein am kräftigsten Käse orientieren. Wenn du dich beim Kombinieren von Käse und Wein an unseren Pot Secrets orientierst, machst du definitiv keine Fehler und beeindruckst nebenbei noch deine Freunde und Gäste. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.