Du hast doch einen an der Waffel

So lässt du Waffelherzen höher schlagen

Nicht ohne Grund haben Waffeln und Waffeleisen die allseits bekannte und beliebte Herzform, denn Waffeln lieben einfach alle. Ob süß und locker mit frischen Früchten, Eis und Schokoladensauce, fein knusprig und dünn ausgebacken als Hörnchen zum Füllen mit Schokolade und Vanillecreme oder herzhafte Käse-Kräuter-Waffeln mit einer Tomatensalsa. Für jeden ist was dabei und sicherlich schlägt auch in dir ein Waffelherz. Schon als Kind war es doch immer ein Highlight, wenn am Wochenende das Waffeleisen aus dem Schrank gekramt wurde und es zur Teezeit frisch duftende, warme Waffeln gab. Gespannt hockte man vor dem Waffeleisen und wartete ungeduldig darauf, dass das rote Licht auf grün umsprang und einem die Erlaubnis gab das Eisen zu lüften, um die köstlich krosse, goldbraune Waffel herauszunehmen und den nächsten Batzen Waffelteig auf dem Waffeleisen zu verteilen. Waffel um Waffel füllte sich das Abkühlgitter und das große Waffelschlemmen rückte näher, mit jeder Waffel, die das Eisen verließ. Und auch noch heute wecken frisch gebackene Waffeln Glücksgefühle und Kindheitserinnerungen und neue Waffeltrends locken uns mit verführerischem Duft an den gedeckten Tisch, um sie zu probieren. Klassische Herzwaffeln, dicke belgische Waffeln und viele weitere Varianten lassen die Waffel nicht langweilig werden.

Übrigens: Wusstest du, dass die Schweden für die Waffel sogar einen eigenen Feiertag haben? Am 25. März wird in Schweden der ‚Waffeltag‘ zelebriert. Dann werden dort den ganzen Tag Waffeln gegessen – so viel man will. Klingt doch ziemlich verlockend, oder? Hierzulande erhält die Waffel noch viel zu wenig Würdigung aber das lässt sich ganz einfach ändern. Ich weiß ja nicht, wann bei dir der nächste Waffeltag gefeiert wird aber ich bin heute in Feierlaune und lasse mir heute die eine oder andere Waffel schmecken. Meine liebsten Waffelrezepte findest du natürlich auch hier.

Quarkwaffeln mit heißen Kirschen – Best Waffeln in town
Küchenstil Backen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Waffeln
Zutaten
Waffelteig
Kirschen
Küchenstil Backen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Waffeln
Zutaten
Waffelteig
Kirschen
Anleitungen
  1. Butter glattrühren, nach und nach Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen und beides schaumig rühren. Eier und Quark hinzugeben. Anschließend das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unterrühren. Mit etwas Milch zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
  2. In einem Topf ein Glas Kirschen mit Saft erhitzen. Je eine Messerspitze gemahlener Vanille und Zimt, zwei EL Zucker und den Saft einer Limette hinzugeben. Alles verrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Das Ganze aufkochen lassen. Einen TL Speisestärke mit etwas Wasser verrühren und zu den Kirschen in den Topf geben und noch einmal aufkochen lassen, damit die Stärke die Flüssigkeit abbindet.
  3. Den Waffelteig in einem Waffeleisen ausbacken, kurz abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen und mit den heißen Kirschen servieren.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.