Cordon Bleu

zum Frühlingsanfang!

Eduard Mörike – Er ist’s

Frühling lässt sein blaues Band

Wieder flattern durch die Lüfte;

Süße, wohlbekannte Düfte

Streifen ahnungsvoll das Land,

Veilchen träumen schon,

Wollen balde kommen.

– Horch, von fern ein leiser Harfenton!

Frühling, ja du bist’s!

Dich hab vernommen!


Cordon Bleu
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Deutsch
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Deutsch
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Zwei Bögen Frischhaltefolie mit Öl bepinseln. Die Schnitzel auf einen Bogen legen, den zweiten Bogen darauflegen und die Schnitzel dünn plattieren. Jeweils mit 1 Scheibe Schinken und Käse belegen. Die Schnitzel zusammenklappen und mit Holzspießen fixieren
  2. Etwas Sahne steif schlagen. Die Eier in einem tiefen Teller verquirlen, mit etwas Salz/Pfeffer würzen und die Sahne hinzufügen (ca. 2 Löffel) und leicht mit dem Ei verquirlen. Mehl und Semmelbrösel jeweils auf einen flachen Teller geben. Die Schnitzel salzen und pfeffern, zuerst in Mehl wenden, dann durch die Sahne-Eier-Mischung ziehen und in den Semmelbröseln panieren.
  3. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen, die Cordon Bleu darin schwimmend auf jeder Seite 3-4 Minuten goldbraun ausbacken. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Dazu passen Pommes frites oder Bratkartoffel und Salat sehr gut. Bei uns gab es frischen Endivien-Salat & gedämpften Blumenkohl.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere