Spargel-Dörraprikosen-Tarte


Spargel-Dörraprikosen-Tarte
Menüart Vorspeise
Kochzeit 60 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Tarte
Zutaten
Für den Teig
Zum Bestreichen
Für den Guss
Menüart Vorspeise
Kochzeit 60 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Tarte
Zutaten
Für den Teig
Zum Bestreichen
Für den Guss
Anleitungen
Für den Teig
  1. Mehl, Salz und Pfeffer vermischen. Butter abwiegen, würfeln und zum Mehl geben
  2. Alles vorsichtig mit den Fingerspitzen zu einem Teig verkneten
  3. Dabei darf die Butter nicht zu warm werden
  4. Das Ei mit dem Wasser verquirlen, zur Mehl-Butter-Mischung geben und alles relativ schnell zu einem homogenen Teig verkneten. Aber: den Teig dazu nicht allzu sehr durchkneten, nur gerade so viel, dass sich die Zutaten vermischen
  5. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und eine gute Stunde zum Ruhen in den Kühlschrank legen
  6. Nach einer Stunde den Teig herausnehmen und mit dem Nudelholz erst vorsichtig flach drücken
  7. Auf der bemehlten Arbeitsfläche den Teig flach ausrollen, so dass er in Deine Tarte Form passt
  8. Die Tarte Form gut ausbuttern und mit Semmelbrösel ausstreuen und mit dem Teig auskleiden. Den Teig vor allem am Rand gut festdrücken. Den Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen
  9. Backofen auf 160° C Ober- und Unterhitze vorheizen
  10. Bevor Du den Teig jetzt „blind“ backen kannst, muss der Teig erneut für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank. Außerdem benötigst Du noch etwas zum Beschweren des Bodens wie z.B. Backerbsen oder getrocknete Hülsenfrüchte
  11. Nach der 30-minütigen Ruhepause, wird der Boden ca. 30 Minuten im Backofen vorgebacken
  12. Das Ei verquirlen. Nach der Backzeit holst Du den Boden aus dem Ofen, entfernst das Backpapier mit den Hülsenfrüchten und bepinselst ihn mit dem verquirlten Ei
  13. 13. Die Form noch einmal für ca. 3 Minuten in den Backofen geben – so trocknet das Ei und der Boden wird nicht so sehr vom Belag durchweicht. Nach 3 Minuten Tartboden aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen
Für den Belag
  1. Den Spargel putzen: die harten Enden abschneiden, das untere Drittel schälen, Spitzen abschneiden und den Rest in ca. 2-3 cm lange Stücke schneiden
  2. Pfanne mit dem Olivenöl erhitzen und den Spargel für 5-6 Minuten darin anbraten. Der Spargel sollte noch bissfest sein, denn er gart in der Tarte weiter. Spargel aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen
  3. In der Pfanne vorsichtig die Pinienkerne rösten –Vorsicht, sie sollten nicht zu dunkel werden
  4. Soft-Aprikosen in Stücke schneiden
  5. Backofen auf 160° C Ober- und Unterhitze vorheizen
  6. Den Spargel, die Aprikosen sowie die Hälfte der Pinienkerne auf dem vorgebackenen Tarteboden verteilen
Für den Guss
  1. Alle Zutaten mit einem Schneebesen kräftig vermischen und sofort über die Zutaten, die bereits auf dem Tarteboden verteilt sind, schütten
  2. Zum Schluss die Tarte mit den Spargelspitzen und den restlichen Pinienkernen garnieren
  3. Jetzt darf die Tarte noch einmal für ca. 30 Minuten in den Backofen. Die Tarte nach dem Backen am besten eine halbe Stunde ruhen lassen.
Rezept Hinweise

Beim Servieren noch Parmigiano Reggiano über die Tarte hobeln

Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere